02.05.20 Jo Quail, Feierwerk Orangehouse, München

    • 02.05.20 Jo Quail, Feierwerk Orangehouse, München

      "Präsentiert von: Betreutes Proggen

      Mehr Infos zur Künstlerin:
      JO QUAIL ist eine international anerkannte Komponistin und virtuose Cellistin aus London. Ganz gleich, ob solo auf der Bühne, mit Bands oder in Zusammenarbeit mit Chor und Orchester kombiniert sie das virtuose Spiel ihres Instruments mit innovativen Loop-Techniken.

      Inspiriert sowohl von der bildenden Kunst als auch anderen Komponisten, preist JO QUAIL die Bildhauerin Barbara Hepworth und die Malerin Georgia O’Keeffe als Haupteinflüsse. Daneben nennt sie Musiker wie Debussy, Arvo Pärt, Tool und Trent Reznor. So überschreitet sie mit jedem Konzert ungehindert die Grenzen zwischen Genres, weckt die Emotionen der Zuhörer und entführt das Publikum in Neuland. Ihr üppiger, feierlicher Performancestil hat ihr eine Fangemeinde in der zeitgenössischen klassischen Welt sowie bei Liebhabern von Post-Rock, Metal und Electronica eingebracht.

      Seit sie 2010 solo spielt, hat JO QUAIL vier Alben, drei EPs und eine Live-DVD veröffentlicht. Ihr viertes Album „Exsolve“ (Adder Stone Records) - produziert von Chris Fielding - erschien im November 2018 mit einer Doppel-Vinyl-Ausgabe. Selbst für eine Künstlerin, die es versteht, Experimente und Eleganz in Einklang zu bringen, ist „Exsolve“ ein Fortschritt - und ein Durchbruch für Jo auf verschiedenen Ebenen. Das Lob der Kritik war einhellig: „Ein Werk von Komplexität, Schönheit und Spannung“ (The 405); „Zum ersten Mal hat der langjährige Einfluss der klassischen Musik auf den Metal eine wechselseitige Wirkung“ (Metal Hammer); „Atemberaubend eindrucksvoll” (Echoes and Dust).

      Die Anerkennung von Jos Werk zeigt sich auch im Live-Bereich, darunter waren zahlreiche Festivalauftritte in ganz Europa, zwei Konzerte in der Queen Elizabeth Hall auf Einladung von Robert Smith für sein Meltdown Festival und mehrere Tourneen im Vorprogramm von MONO, Amenra, Boris, Myrkur, Battles, Caspian, Joep Beving u.a.

      Live oder auf Platte spielte JO QUAIL mit Künstlern wie FM Einheit (Einstürzende Neubauten), Eraldo Bernochhi und Poppy Ackroyd, sie ist eine kreative Persönlichkeit mit breitem Können. Schon in jungen Jahren begann sie ihr Musikstudium, später leitete sie Meisterkurse und interaktive Workshops zu Komposition, Performance, Looping, Effekten und Klangmodellierung. Sie hat mehrere Stücke geschrieben, die speziell für eine vielfältige Kombination von Instrumenten gedacht sind. Diese Stücke hat sie mit einer Reihe von Ensembles im In- und Ausland aufgeführt. Im April/Mai 2020 wird die kreative Cellistin ihre eindrucksvollen Kompositionen- und Instrumenten-Fähigkeiten auf deutschen Bühnen präsentieren." ((Quelle: Facebook))

      Einlass: 19.00, Beginn: 20.00
      Tickets: € 17 plus Gebühren
      "Fuck you! At my own pace." (Nick Cave)