18.03.19 Laibach, Muffathalle, München

    • 18.03.19 Laibach, Muffathalle, München

      "In ihrer Heimat Jugoslawien standen sie einst auf dem Index und in Nordkorea durften sie als erste westliche Band auftreten. Laibach formierten sich im Jahr 1980 in einer jugoslawisch-kommunistischen Industriestadt, vor allem Symbole, Musik oder das Wort verwendet die Gruppe dabei gesellschaftsspiegelnd künstlerisch-verstörend.
      Auf der aktuellen Tour spielen Laibach mit den Gastsänger*innen Marina Martensson und Boris Benko unter anderem Stücke ihres aktuellen Albums „The Sound of Music“. Die Idee zu ihrer Version von "The Sound of Music" (deutsch: „Meine Lieder – meine Träume“, einem der erfolgreichsten Musikfilme Hollywoods überhaupt) entstand, nachdem Laibach im Jahr 2015 nach Nordkorea eingeladen worden waren. Aber auch anderes ausgewähltes Material inklusive Stücken aus "Also Sprach Zarathustra", "Spectre", "Sympathy for the Devil", "WAT", "Kapital", "Volk", "Laibach Revisited" und anderen stehen auf dem Programm." (Quelle: Muffatwerk)

      Laibach - Künstlerkollektiv aus Slowenien, ewige Provokateure, Meister der Doppeldeutigkeit und Ironie. Nach ihrem Zarathustra-Album haben sie jetzt die Nordkorea-Konzerte musikalisch verarbeitet und dabei eine Platte geschaffen, die auf viele sicher erst mal abschreckend wirkt (definitiv kein "Tanz mit Laibach" oder "Brat moj"), die nach näherer Beschäftigung aber ungeahnte Qualitäten offenbart. Und live sind Milan Fras und seine Leute sowieso immer ein Erlebnis für sich, egal, was für ein Programm sie gerade auf die Bühne bringen.

      18.03.19 Muffathalle
      Einlass 19.30, Beginn 20.30
      Tickets: € 41,20 über eventim
      "Fuck you! At my own pace." (Nick Cave)