Konzert: 10.10.2018 - Fehlfarben + Black Heino, Backstage Werk, München

    • Konzert: 10.10.2018 - Fehlfarben + Black Heino, Backstage Werk, München

      Mittwoch, 10. Oktober 2018
      Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr [/size]
      Preis VVK: 26,-€ zzgl. Geb.
      Veranstalter: Backstage Concerts GmbH


      FEHLFARBEN - „Monarchie und Alltag"

      Die Band Fehlfarben bringt ihr legendäres Album auf die Bühne.
      Es gab eine Zeit, da war Düsseldorf für ein paar Jahre das Zentrum der deutschen Popmusik. Hier entstand der deutsche Punk, der die Neue Deutsche Welle nach sich zog. Eine Schlüsselrolle in dieser Zeit des musikalischen Aufbruchs spielte die Band Fehlfarben. Gut 36 Jahre ist das alles her. Fehlfarben gibt es immer noch. Ihr legendäres Album „Monarchie und Alltag“ (1980), Jahre später von der Musikzeitschrift Rolling Stone als wichtigstes deutschsprachiges Album eingestuft, war zu keinem Zeitpunkt jemals out of print. Jetzt geht die Band erneut auf Tournee. Sie bringt das Zeitgefühl der 80er auf die großen Bühnen und spielt erstmals alle elf Songs von „Monarchie und Alltag“ in einem Konzert.
      „Monarchie und Alltag“ – was für ein Titel für eine epochemachende Punk-Platte! Fragt man den Gitarristen Thomas Schwebel, was es mit diesem Namen auf sich hat, folgt eine unerwartete Begründung: Mitglieder der Band hätten damals einen Jahrmarkt besucht. Dort habe es ein Panoptikum gegeben, das damit warb, Köpfe aus „Monarchie und Alltag“ zur Schau zu stellen. Diese Gegenpole hätten ihnen gefallen. Denn auch die Songs der Band spannen einen Bogen. Es passte alles zusammen.
      Wenn man das, was da Ende der 70er-Jahre begann, an einem fixen Punkt festmachen will, dann ist das eine triste Musikkneipe am Rande der Düsseldorfer Altstadt. Dort, im Ratinger Hof, trafen sich all jene, denen die Popmusik der Zeit zu gelackt erschien und die etwas eigenes machen wollten. Zum Stammpublikum gehörten viele, die im deutschen Musikbusiness durchstarteten, darunter Musiker, die später in Bands wie Deutsch Amerikanische Freundschaft und Die Toten Hosen Furore machten. In einem Artikel unter dem Titel „Geschichte wird gemacht“ (ein Zitat aus einem Fehlfarben-Song) brachte es Harald Hordych in der Süddeutschen Zeitung einmal so auf den Punkt: „Der (Ratinger) Hof wurde in einer politisch aufgeheizten Atmosphäre, wo die Zeichen in Kunst und Gesellschaft auf Protest und Verweigerung standen, zum Treffpunkt musikalischer Herumtreiber, die neue Tonattacken suchten.“

      Quelle: Veranstalter - https://www.backstage.info/veranstaltungen-2/live/item/fehlfarben-monarchie-und-alltag
      ________________________________________________________
      Der Wahnsinn hält mich warm. Der Teufel kommt und nimmt mich in den Arm.
      Ich hab endlich keine Träume mehr. Ich hab endlich keine Hoffnung mehr.
      Hab endlich keine Emotionen mehr. Ich hab keine Angst vor’m Sterben mehr. (Isolation Berlin)
    • Toller Abend! Bilder und Bericht im Webzine!

      schwarzesbayern.info/konzert-1…backstage-halle-muenchen/
      ________________________________________________________
      Der Wahnsinn hält mich warm. Der Teufel kommt und nimmt mich in den Arm.
      Ich hab endlich keine Träume mehr. Ich hab endlich keine Hoffnung mehr.
      Hab endlich keine Emotionen mehr. Ich hab keine Angst vor’m Sterben mehr. (Isolation Berlin)