X-CESS Party - was ist das?

    • X-CESS Party - was ist das?

      Hallo schwarze Gemeinde,

      war schon mal jemand von euch auf diesen neuen, plötzlich aus dem nichts aufgetauchten X-CESS - Enjoy Darkness-Pop&Wave+Synthie Classics from the 80's till now! Partys? ?(

      Ist das jetzt ein raffinierter Stino Anbieter der aus Komerzgründen die schwarze Szene entdeckt hat und auch mit abkassieren will, oder sind die Partys im Herzen schwarz, wirklich gut und der schwarzen Szene entsprechend? :evil: :)

      Ist dort eher gemischtes Publikum (buntis und schwarze) , oder Leute und Gesichter die man aus der SZ von anderen Lokations so kennt?



      VG
      Heinz Hummel der ASPectore
      Introite, nam et hic dii sunt
    • ich war selbst noch nie da, aber ich glaube, die hießen früher "Enjoy Friday" und die gabs schon eine ganze Weile lang.
      ___________________________________________________________________________________________________________________________________

      Bleiben Sie ruhig und lächeln Sie, wenn der Bayer mürrisch dreinschaut. Das nennt man in München granteln und ist eine Form der Bayern, Zuneigung zu zeigen.

      (Süddeutsche Zeitung, 1.Okt.2012)
    • Enjoy Darkness hieß früher Enjoy Friday und war in den letzten Jahren im 59:1, im Nox und im Eddy's. Marco Schwedler legt auf, eine angeschwärzte Mischung aus allem, was Pop und Wave und bißl EBM-Stampf so seit den 80ern hergeben. Publikum grundsätzlich eher schwarz, aber kommen auch Normalos. Wer gerne tanzt auf Partys und bei Klassikern nicht die Nase rümpft, ist da richtig.

      Im X-Cess wsr es jetzt einmal, das war nett. Die Umgebung ist arg prollig, der Laden aber genau richtig alternativ und bißl angeranzt. Recht klein und gemütlich.
      "Fuck you! At my own pace." (Nick Cave)