Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 93.

  • Dann probier ich mal die vordere Hälfte mittig bis rechts, wahrscheinlich bin ich eh vorher bei Eden House schon da, dann kann ich bißl wandern. Danke euch!

  • Wo stellt man sich denn in der agra am besten bei Gitarrenbands hin, wenn es wohl voll wird? Ich weiß noch, daß mich Fields 2011 nach vier Songs aus der Halle gespielt haben, weil der Sound so kacke war, seither habe ich mir da eigentlich nur noch Elektro oder eben gar nichts mehr angeschaut. Aber jetzt müssen Seigmen ja unbedingt in der blöden agra spielen Und bei denen dominieren die Gitarren.

  • Diesmal ein etwas abgewandelter Spoken-Word-Auftritt in Form einer Diashow - bei Henry Rollins wird das sicher nicht langweilig. "Henry Rollins ist das vielseitigste Multitalent der amerikanischen Subkultur. Als Frontmann der Hardcore-Formationen Black Flag und Rollins Band schuf er sich eine weltweite Fangemeinde, die ihm auf seinen weitreichenden und stets meinungsstarken Exkursionen folgt. Zudem ist er bekannt als Schriftsteller und Inhaber eines eigenen Buchverlags, Radio- und TV-Moderator, …

  • @Mrs.Hyde - Du hast doch nach Grimner gefragt ... ich hör mich grade ein, und ich fürchte, daß das im Felsenkeller ein unidentifizierbarer Matsch wird. Ich habe mir früher öfter noch Pagan-Metal-Bands dort angeschaut und war vom Sound immer enttäuscht. Vielleicht geht's um die Uhrzeit noch, wenn der Laden noch nicht voll ist, da ist der Sound immer noch erträglicher bei Metal. (Arcturus letztes Jahr war super, weil kaum ein Drittel des Ladens gefüllt war ...) Abgesehen davon gibt's aus der Ecke …

  • hehe Es ist ein Fehler, sich unbekannte Bands anzuhören - es überschneidet sich doch eh schon alles (Black Line - wer auf Douglas McCarthy steht, sollte sich das vermutlich anschauen am Freitag im Westbad. Wenn man nicht parallel bei Ash Code sein möchte oder von Seigmen aus der agra in die Stadt zurückhetzt. Und Einar Selvik wär auch toll.)

  • Moritzbastei meldet auf Facebook: auch dieses Jahr wieder Bändchenabholung auf der Terrasse. (den Tippfehler beim Datum entschuldigen wir mal) 32416413_10156997779111988_6530819221805334528_o.jpg

  • bei dem neuen Einkaufszentrum, auf der Straßenseite? ok, da schaue ich mal. Danke!

  • Ich vertrage so Standlessen oft nicht und will mir da aufm WGT den Tag nicht versauen. Daher ist mir agra zu riskant, ebenso wie eben alle anderen Standl vor den Locations auch. Wenn also jemand einen Italiener oder Asiaten hat, den er/sie empfehlen kann, freue ich mich. Hans im Glück oder mal Vapiono-Pizza geht natürlich auch, aber vielleicht hat ja noch jemand ein paar Stadtvierteltips. Auf der Karl-Liebknecht runter nach Connewitz ist natürlich ein Imbiss am anderen, aber vielleicht hat ja hi…

  • Was anderes: Haben wir eigntlich irgendwo schon mal Restauranttips gesammelt? Ich frage, weil meine geliebte Pizzeria am Südplatz seit letztem Jahr wohl einen neuen Betreiber (oder zumindest neue Köche) hat und das Essen seither nix mehr taugt. Wer weiß Ersatz? Oder generell gute Imbisse im üblichen Radius, in dem man sich so bewegt? Das Essen aufm agra-Gelände meide ich schon immer, ebenso die seltsamen Steaksemmelstände vor Kuppelhalle und Co und versuche, mich lieber anderweitig und etwas ser…

  • Die gehören zu den Bands, die mir nichts sagen und die ich wahrscheinlich erst zwei Tage vorher youtuben werden kann, sorry ...

  • Die hilft nur leider nicht gegen die elenden Überschneidungen Der Montag ist einfach, den ganzen Tag in der Kuppelhalle, die anderen Tage sind die Überschneidungs- oder Rumfahrhölle. Und es sind noch Lücken in den Spielplänen, wahrscheinlich kommen sie am Dienstag mit irgendwelchen Knallern ums Eck, die noch mal alles umwerfen.

  • Programmübersicht ist online: wave-gotik-treffen.de/prog/programm.php

  • Spielzeiten und -stätten durch Klick auf die Bands abrufbar, Änderungen und zusätzliche Künstler vorbehalten: wave-gotik-treffen.de/bands.php

  • ALL THEM WITCHES - Live 2018 / Halle Special Guest: MOTOROWL Mittwoch, 13. Juni 2018 Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr Preis VVK: 18,-€ zzgl. Geb. COVEN + Sons Of Morpheus + Dune Pilot / Halle Freitag, 15. Juni 2018 Beginn: 21:00 Uhr | Einlass: 20:00 Uhr Preis VVK: 25,00 € plus Gebühren SLAMAVARIA 2018 / Club Acranius, Mental Cruelty, Gutrectomy, Carnal Decay, Human Vivisection, DISTANT, Oblivion (PL), Chordotomy, GutFuck, Slamister, Hood Brawl, Human Prey, Efecto Despotismo, Trennjaeger, H…

  • Fr. 01. / 22:00 Uhr / Eintritt siehe Abendkasse / Hansa 39 BLACK OPERA [Gothic, Dark Wave] Sa. 02. / 20:00 Uhr / 20:30 Uhr / VVK: 24,90 Euro / Hansa 39 FORCED TO MODE [Electro, Rock, Indietronic] Sa. 02. / 18:00 Uhr / 18:30 Uhr / VVK: 10 Euro zzgl. Gebühr | AK: 12 Euro / Kranhalle CONNECTED FESTIVAL mit: LEE HARVEY & THE OSWALDS [Rock-Fusion] + SUNDOG [Bluesrock] + MARSELLUS MOON [Funk] + KEMWER [Black Metal, Death Metal, Thrash Metal] + Rapture [Metal, Death Metal, Thrash Metal]+ THE RIFFSURFER…

  • X-CESS Party - was ist das?

    torshammare - - Partys

    Beitrag

    Enjoy Darkness hieß früher Enjoy Friday und war in den letzten Jahren im 59:1, im Nox und im Eddy's. Marco Schwedler legt auf, eine angeschwärzte Mischung aus allem, was Pop und Wave und bißl EBM-Stampf so seit den 80ern hergeben. Publikum grundsätzlich eher schwarz, aber kommen auch Normalos. Wer gerne tanzt auf Partys und bei Klassikern nicht die Nase rümpft, ist da richtig. Im X-Cess wsr es jetzt einmal, das war nett. Die Umgebung ist arg prollig, der Laden aber genau richtig alternativ und b…

  • Hier ein paar Insiderinfos: monkeypress.de/2018/05/interak…ius-brach-pressesprecher/

  • Facebook. Die Bands posten die Termine bei sich.

  • na super, Rosa Crux und Spark! beide Sonntagabend? Ich höre zu gegensätzliche Musik

  • MuKt präsentiert heißen Rock'n'Roll und knackigen Metal mit den Bands Thunder and Blitzkrieg und Metal from Valley. Was ist MuKt? Die Initiative steht für Livemusik, Wertschätzung und kreative Begegnungen in München und veranstaltet regelmäßig Konzerte aus den diversesten Genres. Die Veranstaltungen sollen das Bewusstsein dafür wecken, daß Musiker und Livekonzerte mehr gewertschätzt werden müssen (Stichwort: Bezahlung, kein Spielen for free). Dazu ist vor allem der Dialog zwischen Publikum, Küns…